09 – FINDE DICH

Jede Sekunde verändern wir uns. Nicht so einfach, dabei sich selbst noch zu kennen. Soviele Ichs im Laufe der Zeit ... wie warst du als Kind, als Erwachsener, an welche Momente im Leben erinnerst du dich besonders? „Habe den Mut, allein zu sein.“ – auch jetzt ab und zu, nur für dich, nur mit dir ... um dich nicht zu verlieren, sondern zu finden!

"Habe den Mut, allein zu sein." Diesen Satz musste ich in meinem Abi-Abschluss-Gottesdienst vorlesen, eine Rede war es, ich glaube, von einem Bischof. Diesen Satz habe ich nicht vergessen, diesen Moment auch nicht.

Es erfordert Mut, allein zu sein. Ohne Ablenkung, Tätigkeit, Stress. Einfach nur mit sich allein. Wir packen unser Leben voll mit Arbeit, Familie und in der Freizeit mit Hobbies und Urlaub. Nur dann scheint das Leben attraktiv, nur dann unsere Person wertvoll.

Doch wir sind genung, nur in unserer Existenz. Unsere Seele ist da, strahlend schön, vom ersten Tag an!

Es ist schön, im geistigen Fotoalbum ein wenig vor und zurück zu blättern, sich an besondere Momente zu erinnern. Das Kind, welches man war ... und der Mensch, der man werden könnte. Finden werden wir uns aber vielleicht nur im hier und jetzt und nur allein. Dafür kann auch Meditation gut sein, uns hlefen, die Suche zu beenden. Anzukommen bei uns selbst.